Menu Close

„[...] als krönenden Abschluss gab Wellisch mit Isoldes Liebestod einen der Höhepunkte der Romantik [...]. Ein wunderbarer Abend mit Wagner, Liszt und der Liebe. Und einer zauberhaften Lisa Wellisch, die ebenso anmutig wie fachkundig und virtuos das Publikum in ihren Bann zog.“

Rhein-Neckar Zeitung

„Lisa Wellisch bot eine atemberaubende Interpretation von Beethovens Jagd-Sonate [...] Sie beeindruckte das Publikum nicht nur mit ihrem facettenreichen Klavierspiel, sondern auch mit ihrem Hintergrundwissen, das sie mit viel Charme und Begeisterung an ihre Zuhörer weitergab.“

Schwäbische Zeitung

„Dass Lisa Wellisch mit Bachs 1. Partita das lupenreine Beispiel einer anschlagsmäßig makellosen wie erfüllten Deutung liefern kann, wusste man spätestens, seit man sie am selben Ort mit Beethovens Mondscheinsonate gehört hatte [...] Chopins g-Moll Ballade op. 23 wird ihr zum dunklen, verzweifelten Walzer: auf technisch höchstem Niveau.“

Nordbayerischer Kurier

„Endlich habe ich durch Ihre wunderbare Moderation einen Zugang zu klassischer Musik gefunden!“

Konzertbesucher

„Wann kommen Sie wieder?“

Konzertbesucher

Aktuelles

Herzlich Willkommen auf meiner Website!

Hier finden Sie stets einen kleinen Überblick über meine aktuelle Tätigkeit rund um Konzerte, Projekte usw.: Ich freue mich über Anfragen & Anregungen! Alle weiteren Termine stehen unter der Rubrik Konzerte.

24.11.2019 Volles Haus und ein sehr interessiertes Publikum im wunderschönen Prinz Carl Palais Heidelberg bei meinem 6. Klavierabend zu Clara Schumanns 200. Geburtstag!!!

07.12. & 08.12.2019 Meine letzten beiden Konzerte in diesem Jahr in Ettlingen & Zweibrücken: Zwei Liederabende mit Lisa Wittig (Sopran) und Olga Jelínková (Sopran) und Liebeslieder von Mozart, Mendelssohn und Dvorak. Die Presse schrieb dazu: „Lisa Wellischs Klavierspiel fügt sich perfekt ein, mal ist es stürmisch (…), ein anderes Mal ganz sachte. Das Duo sei bemüht, „alle Facetten der Liebe zu zeigen.“. Diese Bemühung geht auf glanzvolle Weise in einem musikalischen Feuerwerk voller Metaphern und virtuosen Klangbildern auf“ (Die Rheinland-Pfalz, 10.12.2019)

29.12.2019 Nach einer kurzen Pause beginnt das Üben für mein neues Solo-Programm „Geschichten am Klavier“: Ich spiele am 15. & 22. Februar zwei Klavierabende mit Werken, denen eine Romanvorlage oder eine kleine Szene zugrunde liegt… freue mich auf Stücke von Grieg, Beethoven, Liszt!